Zur Startseite
Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
Wer versteuert?
Warum Steuern rauf?? Wenn alle Bürger Steuern zahlen wäre genug geld vorhanden. Heute allerdings ist es ja fast selbstverständlich, in hohen Masse die Steuern durch Schlupflöcher zu umgehen.


Editieren
Druckversion
Als E-Mail verschicken

Antworten
Steuersystem
von Moderator, 26.04.2006 | 09:32
Hallo 4478,
wo genau sehen Sie die Schlupflöcher im Steuersystem und wie sollte Ihrer Meinung nach effektiver dagegen vorgegangen werden?

Es grüßt
B. Hohberg (Moderation)
Ja wo kann ich Steuern sparen?
von 4478, 26.04.2006 | 10:20
Hallo!
Diese Frage stelle ich mir seit Jahren. Ein Schlupfloch ist für mich folgende Situatio:

Ich baue mir ein Haus. Ich bin der Eigentümer. Mein geld ist dabei "draufgeggangen". Ich muss leben, investieren. Also vermiete ich mein Haus an Mister X für 2000 Euro. Und da ich aber das Haus brauche, miete ich mir das Haus für 2200 zurück. Also ein Verlust. Oder? Und wie wird dieser verlust verrechnet?

Mit freundlichem Gruß, 4478
Der ehrliche ist der Dumme!
von pro, 26.04.2006 | 10:38

Lieber Moderator Hohberg,

zwei konkrete Beispiele aus meinem Freundeskreis:
Beispiel1:
Der eine hat sich den von ihm am weitesten entfernt wohnenden Kollegen gesucht und mit ihm ein "Lerngemeinschaft" gegründet. Sie treffen sich angeblich einmal die Woche, um sich beruflich fortzubilden. Für die Fahrten bekommt er einen Fahrtkostenzuschuss, indem er das bei seiner Steuererklärung geltend macht. Die beiden haben sich aber noch nie getroffen, was aber kein Mensch kontrollieren kann.

Beispiel2:
Ein anderer hat als "Abschreibungsobjekt" eine Wohnung gekauft (finanziert). Wann immer er irgendetwas für seine eigene Wohnung, in der er lebt, kauft, sammelt er die Belege und reicht sie dann bei der Steuererklärung als Aufwendungen für die andere Wohnung ein, um seine Steuerlast zu drücken.

Von solchen Tricks gibt es tausende, es gibt ganze (Bestseller-)Bücher voll mit solchen Tricks.

Das ganze System ist derart kompliziert und undurchsichtig, dass kein Mensch mehr in der Lage ist, das alles zu überblicken, geschweige denn zu kontrollieren. Beide stehen offen dazu, dass das im Grunde ein Betrug an der Allgemeinheit ist, denn der Ehrliche ist leider im Vergleich der Dumme, weil er finanziell schlechter dabei wegkommt.

Aber sie ärgern sich beide (ich im übrigen ebenso, obwohl ich keine solchen Tricks verwende) derart über unser Steuersystem, dass sie es bewusst ausnutzen und sabotieren und eigentlich nur denken: "selber schuld!".

Alle meine Freunde und Bekannten, alle mit denen ich bislang gesprochen habe, würden sich wahnsinnig freuen, wenn dieser ganze Quatsch ein Ende hätte und wir ein einfaches Steuersystem hätten, wie es sich z.B. Herr Kirchhoff vorstellt. Selbst wenn der ein oder andere dann ohne die ganze Trickserei finanziell etwas schlechter da stehen würde, sie würden es alle begrüßen.
Leider hat man Herrn Kirchhoff keine Chance gegeben, zu zeigen, wie befreiend es wäre, wenn dieser ganze Dschungel endlich beseitigt würde. Es ist unglaublich, wieviel Zeit, Energie und Gehirnschmalz in Deutschland verschwendet wird, bei dem Versuch, das Maximum an Steuerhinterziehung zu erreichen, das irgendwie möglich ist. Das ist Volkssport hierzulande, man muss es so deutlich sagen.

Ein Kollege von mir nennt es immer "gestalterisch tätig werden" statt Steuerbetrug, aber letztlich läuft es auf dasselbe hinaus.
Steuerreform (Buschhoff 26.04.2006 | 12:32)   
Die ist zwingend notwendig. Herr Kirchhoff war aber nicht mehrheitsfähig. Aber es muss was passieren und schnell. Und wenn man sieht hier und da gibt es ungerechtigkeiten, dann kann man in ein zwei Jahren nachbessern.

Warum haben sie eigentlich nicht den Mut ihre Kollegen anzuzeigen? Mir ist mal MwSt Betrug bei einem Arbeitgeber untergekommen. Den habe ich angezeigt und mir einen neuen Job gesucht.

Jeder kann was bewegen. Man muss nur daran glauben.

Grüsse

Edwin
Lerngemeinschaft?
von 4478, 26.04.2006 | 12:10
Hallo,
das ist ja fast unglaublich. Vor mir liegt meine Steuererklärung 2005. Per Elster schon abgeschickt. Nun fehlt das ganze noch per Post. Für jeden Tag der Woche gründe ich eine Lerngemeinschaft. Ein Freund wohnt am Bodensee, der andere Freund in Posemuckel und das Lernthema? Nun, das Schlupfloch. Weiterbildung der besonderen Klassen. Mal ehrlich, die Gesetze sind einfach genial. Und genau das macht mich zornig. Zahlen tun`die Sozialabgabenpflichtigen. Und nur die! Oder liege ich da falsch?
Herzliche Grüße, 4478
Subventionen
von Beatboxrocker, 26.04.2006 | 13:59
Mal abgesehen von den nicht legalen Interpretationen der Steuergesetzte gibt es doch einige versteckte Subventionen in den Bereichen Agrarwirtschaft und Schiffbau. Sicher auch noch in anderen Bereichen, jedoch kenne ich mich da nicht aus. Bei der Landwirtschaft ist nur ein Teil der bewirtschaften Fläche steuerlich relevant.
Weg mit diesen Subventionen! Dann haben wir auch kein Steuerproblem mehr!
Viele Grüße
Subventionen
von Moderator, 26.04.2006 | 14:04
Hallo,
inwiefern lässt sich das Thema konkret mit dem Hamburger Haushalt in Verbindung bringen.

An welcher Stelle könnte und sollte hier Ihrer Meinung nach genau angesetzt werden?

Wo befinden sich die versteckten Subventionen, deren Absetzung Hamburgs Haushalt langfristig entlasten?

Fragt interessiert B. Hohberg (Moderation)


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
 Erstmalig anmelden!
 Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: 4478
26.04.2006 | 7:48
Artikel-Nr.: 2088
Aufrufe: 66
Antworten: 6