Zur Startseite
Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
Steuern ja aber richtig!?
Die Frage sollte eigentlich nicht sein steuern rauf oder runter, ich glaube für alle ist hier runter die Option der Wahl. Ich denke die steuern sollten anders verlagert sein. So sollte z.B. die Produktivität bzw die Maschienenarbeit bei Unternehmen besteuert werden. Da Arbeit welche früher durch lohnsteuerzahlende Angestellte durchgeführt wurde, wird heute von Maschinen welche dem Staat gerademal die Mehrwertsteuer bescheert haben übernommen. Des weiteren haben sich in anderen Ländern Modelle wie die Luxussteuer auf Güter die nicht zur Lebenssicherung gehören (Alkohol, Auto) bewährt, siehe hierzu Norwegen. Oh ich glaub da hab ich was losgetreten, freue mich schon auf die netten Antworten der Mitdiskutierenden.


Editieren
Druckversion
Als E-Mail verschicken

Antworten
Details
von bennylein, 25.04.2006 | 14:57
Das wäre ja das Schlaraffenland, Steuergerechtikeit, wer viel hat muß viel geben, wer wenig hat...
Aus Sicht der wohlhabenden Bürger wäre das allerdings wahrscheinlich Anarchie und sie würden drohen ins Ausland abzuwandern um Steuern zu sparen. Leider haben unsere Politiker bei Gründung der EU den zweiten vor dem ersten Schritt gemacht und nicht vor dem Zusammenschluss Abgaben und Soziales der einzelnen Länder auf einen Level gebracht.
Details
von 728JET, 25.04.2006 | 15:13
Stellt nur ein winzig kleines Problem dar: sind Sie bereit fuer 250 Euro (oder weniger) im Monat 42-48 Stunden zu arbeiten, und als Wohlstand einen Kuehlschrank anzusehen? Brauchen Sie nur auswandern und in Modavien, Indien oder China anzufangen.


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
 Erstmalig anmelden!
 Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Ali
25.04.2006 | 14:47
Artikel-Nr.: 2035
Aufrufe: 51
Antworten: 2