Zur Startseite
Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
Gewerbesteuer runter
Ich habe in diversen Teilen des Haushaltsplanes die Worte Stadtentwiclung, Neustrukturierung etc. gelesen.

Der einfachste Anreiz den Hamburg Unternehmen/-nehmern bieten könnte, wäre eine Senkung der Unternehmenssteuern. Und....wir haben es mit dem Gewerbesteuer-Hebesatz selbst in der Hand.



Editieren
Druckversion
Als E-Mail verschicken

Antworten
Und die Finanzierung?
von Matthias Arft, 26.04.2006 | 15:20
Und wie soll Hamburg dann seinen Haushalt finanzieren? Die Gewerbesteuer ist die wichtigste Einnahmequelle der Gemeinden. Eine Steuersenkung macht nur Sinn, wenn die Mindererlöse aus dem Steuersatz (bei konstanter Bemessungslage) durch Zuzug neuer Unternehmen überkompensiert würden.

Und glauben Sie, dass erstens Norderstedt, Barsbüttel oder Neu Wulmstorf nicht darauf reagieren würden und zweitens Hamburg einen Steuerwettbewerb mit diesen Gemeinden ernsthaft zu gewinnen könnte? Ich nicht.

Wer Steuersenkungen verlangt, sollte auch immer eine Erklärung haben, wie er Einnahmen und Ausgaben wieder zur Dekcung bringen will.
Gewinnen
von Thesaurus, 26.04.2006 | 15:52
Nein, gewinnen können wir nicht. Denn diesen haben wir schon lange verloren. Diese Gemeinden haben bereits geringere Hebesätze und freuen sich!

Wenn Hamburg den Hebesatz reduziert und gleichfalls die Ausgaben für das hundertste Strukturprogramm, Arbeitgeberförderprogramme etc. ließe sich da bestimmt was machen. Zumal es diese Programme in allen Breeichen des Haushalts gibt.


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
 Erstmalig anmelden!
 Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Thesaurus
26.04.2006 | 14:36
Artikel-Nr.: 2102
Aufrufe: 30
Antworten: 2