Zur Startseite
Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
Städtische Wohnungen
Der soziale Wohnungsbau ist ein Schwerpunkt städtischer Politik. Sollte Hamburg wie jüngst Dresden seine städtischen Wohnungen verkaufen, um Schulden zu tilgen? Oder gilt es hier zu investieren und vielleicht sogar zusätzliche Einnahmen zu erzielen? Wie kann sozialer Wohnraum in der Stadt erhalten werden? Was passiert, wenn die Stadt privaten Wohnungsunternehmen langfristig die Mietpreisgestaltung überlässt?

Diskutieren Sie hier im Forum und beteiligen Sie sich auch an unserem Arbeitsdokument zu diesem Vorschlag:
 Link

Es grüßt B. Hohberg (Moderation)



Editieren
Druckversion
Als E-Mail verschicken

Antworten
Wirtschaftlich ? ?
von Jungmutti, 27.04.2006 | 12:40
Also ich halte es nicht für wirtschaftlich, Einnahmequellen abzuschaffen! Jeder Mensch draußen in der Wirtschaftswelt versucht, sobald er etwas Geld entbehren kann, sich ein Häuschen oder eine Wohnung zu beschaffen - das ist die beste Altersvorsorge - und zwar darum, weil man immerwährend Einnahmen hat.
Es ist völlig hohl, diese EInnahmequelle zu verkaufen, um das Geld einmalig auszugeben - ich habe in der Welt noch niemand Denkenden getroffen, der so handeln würde !

Und für die Politik sind diese Wohnungen die beste Möglichkeit, etwas für ihre "wachsende Stadt" zu tun - denn wenn eine Familie wieder die Gelegenheit hat, bezahlbaren Wohnraum zu bekommen, eben weil sie als "einzige Vergünstigungsvoraussetzung" Kinder für Hamburg großzieht, dann hat Hamburg auch die Chance, tatsächlich einwohnermäßig zu wachsen - und die Arbeitnehmer dieser Familien tragen endlich wieder ihre Einkommensteuer nach Hamburg und nicht mehr zu den Speckgürtel...
Wirtschaftlich II
von J.R.E., 27.04.2006 | 13:32
Erstmal Danke an Jungmutti, leider wird in der Politik, schlimmer noch als in der Wirtschaft an kurzfristige Erträge gedacht.

Bei wegfall aller Sozialwohnungen und dem totalen Markt mit Abschreibungsmöglichkeiten auf Verluste, wäre dem privaten Zinshausbesitzer die Möglichkeit gegeben seine Mietpreise sonstwo anzusiedeln. Was für die These, Die Stadt könnte ja direkt Mietzuschüsse bewilligen, zu einer Ausgabenerhöhung führt.
wirtschaftlich III
von piepsie, 28.04.2006 | 09:55
grundsätzlich bin ich dafür, dass die stadt im bereich sozialer wohnungsbau investiert, jedoch kommen zweifel auf, ob das wirklich wirtschaftlich ist. weiß jemand, ob die stadt durch städtische wohnungen gewinne oder verluste macht???
@ piepsie et al. (Moderator 28.04.2006 | 10:20)   
Im Wiki "Verkauf städtischer Wohnungen" gibt es hierzu eine Reihe von PROs und CONs:  Link
Beste GrüÜe
C. Cohen (Moderation)


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
 Erstmalig anmelden!
 Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Moderator
24.04.2006 | 15:56
Artikel-Nr.: 1991
Aufrufe: 56
Antworten: 3