Zur Startseite
Das Projekt Wer wir sind Spielregeln Hilfe Impressum
Blick nur auf Ausgaben ist unvollständig
Ich möchte ja als Auswärtiger nicht klug schieten, aber Haushaltskonsolidierung lässt sich nicht an den Ausgaben allein, sondern nur am Saldo Einnahmen - Ausgaben festmachen. Das Haushaltsdefizit ist schlicht die Summe der nicht gedeckten Ausgaben, und Einnahmen gibt es nicht nur als allgemeine Deckungsmittel (Steuern usw.), sondern auch als Entgelte (Gebühren, Preise usw.). Auch bei den Einnhamen gibt es Gestaltungsspielräume. Fazit: Es macht wenig Sinn, sich an dieser ansonsten nicht uninteressanten Schmalspurversion von "Sim-City" zu beteiligen, weil die Gesamtsicht fehlt. Und was noch wichtiger ist: Einnahmen und Ausgaben sagen wenig über die Leistungen und deren Wirkungen aus. Dazu müssten kausale Beziehungen zwischen Mitteleinsatz und Ergebnissen aufgezeigt werden. Beispiel: Zuschuss für Theater sinkt - Eintrittspreise steigen - wirtschaftlich Benachteiligte meiden die Einrichtung - kulturlelle Bildung der "Unterschicht" lässt nach - ...


Editieren
Druckversion
Als E-Mail verschicken

Antworten
Diskutieren im Hauptforum
von Moderator, 20.04.2006 | 10:23
Hallo Michel

Welche Einnahmequellen können sie sich denn vorstellen? Konkrete Vorschläge können im Hauptforum diskutiert werden.
Dabei ist eine Berücksichtigung der kausalen Beziehung natürlich wichtig.

Wir freuen uns auf ihre Ideen

S. Kerbach (Moderation)
Details
von alu, 21.04.2006 | 00:52
Stimme den OP zu: Man muss bei der Haushaltsplanung an den Einnahmeschrauben drehen duerfen, also z.B. an Gebuehren und Gemeindesteuern und sofort sehen koennen, was das bringt (uns fehlen ja statistische Angaben zu der Anzahl der Posten/Jahr fuer jede moegliche Gebuehr). Ebenso muesste man neue Gebuehren und Steuern erfinden koennen und ggf. andere entfernen.

Mir fehlt ausserdem ein Posten fuer den Schuldendienst. In 1998 war es mal so, dass die Zinsen etwa genau so hoch waren, wie die Neuverschuldung. So kann es mit einem Haushalt natuerlich nichts werden.

Durch Reduktion des Haushalts 2006 hat man ja einen Einfluss auf den Schuldendienst 2007 usw.


 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Kennwort
 Erstmalig anmelden!
 Liste aller Teilnehmer
Info zum Artikel
Von: Michel
20.04.2006 | 10:09
Artikel-Nr.: 1916
Aufrufe: 53
Antworten: 2